Im Teilprojekt der Handwerkskammer Münster wird eine systematische Bilddatenbank für den Unterricht im bau- und versorgungstechnischen Bereich aufgebaut. Ziel ist es, die Entwicklung und Nutzung digitaler Lernmedien in Berufsbildungsstätten und Unternehmen dadurch zu fördern, dass benötigte Medienbausteine (Fotos, Grafiken, Zeichnungen, Videos) mit klar definierten Nutzungsrechten in großem Umfang, in guter Qualität und in komfortabler Weise für die Lehrenden zugänglich gemacht werden. Auf diesem Wege soll ein großes Hemmnis bei der Erstellung digitaler Medien beseitigt werden.
Flyer TP3

Für eine vergrößerte Ansicht, klicken Sie bitte auf das Bild

In Abstimmung mit Dozenten/innen werden Fotos gezielt und in großer Anzahl aufgenommen. Typische Objekte sind beispielsweise Baustoffe, Bauprodukte, Werkzeuge, Geräte, Maschinen und Anlagen, Verbindungsmittel, Installationskomponenten für die Haustechnik, Baukonstruktionen, Bauschäden, Baustellensituationen oder Gebäude. Weitere Objekte für die Datenbank sind Videos, Grafiken oder Tabellen, die in der Lehre der Bautechnik oder Technischen Gebäudeausrüstung benötigt werden. Wichtig ist eine gute Verschlagwortung der Bilder, damit später mit der Eingabe von Stichwörtern schnell das gesuchte Material in der Datenbank gefunden werden kann.

Zunächst wurde die webbasierte Bilddatenbank voll funktionsfähig entwickelt und intern von Dozenten/innen genutzt und erprobt.

In der weiteren Projektlaufzeit wurde sie den Projektpartnern zur Nutzung eingestellter Medien, aber auch zum Hochladen eigener Datenbestände zur Verfügung gestellt.

Parallel wurden Fragen des Urheberrechts, der Nutzungsrechte und möglicher Vertriebs- oder Lizenzmodelle geklärt. Für die breite Nutzung wurde ein Lizenzmodell entwickelt, das für die Zielgruppe attraktiv ist und gleichzeitig die wirtschaftlich tragfähige Betreuung und Weiterentwicklung der Bilddatenbank sicherstellen kann. So soll die Datenbank auch über das Projektende und das Projektumfeld hinaus Lehrende dabei unterstützen, digitale Lernmedien zu produzieren. Unter der Domain www.medienpool-bau.de steht sie allen Interessenten zur Nutzung im Bildungskontext zur Verfügung.

Handwerkskammer Münster

Handwerkskammer Bildungszentrum Münster (HBZ)

Echelmeyerstraße 1-2
48163 Münster

Dr. Susanne Diekmann
(0251) 705-1364
susanne.diekmann[at]hwk-muenster.de

www.hbz-bildung.de

Das HBZ bietet als eines der größten Bildungszentren im Handwerk neben klassischer Aus-, Fort- und Weiterbildung handwerkliche Design-Studiengänge und Bachelor-Studiengänge in Hochschulkooperation an. Mehrere Fachbereiche sind als Kompetenzzentren nach den Richtlinien der Bundesregierung ausgezeichnet. Den Schwerpunkt des energiesparenden, nachhaltigen Bauens markieren das Demonstrationszentrum Bau und Energie und die historische Hofanlage Haus Kump. Die Gebäudeensembles zeigen diverse bauliche Lösungsvarianten und sind mit bauphysikalischer Messtechnik ausgerüstet. Sie dienen auch weit über das HBZ hinaus als Lernorte und Anschauungsobjekte.

Das Projekt „Digitales Bauberufliches Lernen und Arbeiten“ (FKZ 01PA17010) wird im Rahmen des Programms Förderung von „Transfernetzwerken Digitales Lernen in der Beruflichen Bildung“ (DigiNet) gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds.