Am 31. August 2022 fand im neuen Campus Handwerk der Handwerkskammer Trier eine Transfer- und Vernetzungs-Veranstaltung statt. Das Kompetenznetzwerk Bau und Energie e. V. hatte eingeladen, um ausgewählte Ergebnisse und Produkte aus zahlreichen Projekten zur Digitalisierung in der beruflichen Bildung der Bauwirtschaft zu präsentieren, zu diskutieren und eine breite Nutzung zu ermöglichen. Impulsvorträge vom Deutschen Passivhausinstitut und vom Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik schufen eine informative Grundlage zu Passivhaus-Bauweise, Energiewende, Klimaschutz und Fachkräftemangel.

Kompetenznetzwerk Bau und Energie e.V.

Etwa 60 Vertreter*innen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Bundesinstitut für Berufsbildung, von Verbänden der Bauwirtschaft und des Handwerks, von Landes-Ministerien, von Universitäten, von Projektträgern, von Betrieben und von Berufsbildungszentren zeigten sich beeindruckt von den Leistungen, Angeboten und Potenzialen der Kompetenzzentren. Sie führten einen regen Austausch über die erarbeiteten digitalen Lernmittel, Instrumente und damit verbundene Konzepte. Die Podiumsdiskussion widmete sich Beispielen guter Praxis und notwendigen Maßnahmen zur Sicherung und Förderung einer auch künftig hochwertigen Qualität der Berufsbildung. Ein abschließender Rundgang durch das in Passivhaus-Bauweise errichtete neue Gebäude gab einen Eindruck von der möglichen Zukunft moderner Berufsbildungszentren.

Großer Dank gilt der gastgebenden Handwerkskammer Trier für die perfekte Organisation. Die Kompetenzzentren der beruflichen Bildung aus dem Bau- und Energiebereich, die die Veranstaltung geplant und vorbereitet hatten, wollen die Transferbemühungen und den Austausch mit Fördergebern, Verbänden, Betrieben und weiteren Partnern in solchen und ähnlichen Formaten verstetigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Impressionen der Veranstaltung

Fotos: © Pauline Richter, Zimmererzentrum Biberach