Unter dem Motto „Lot, Kelle, Datenbrille“ befasst sich der 5. Münsteraner Bautag auf Haus Kump des Handwerkskammer Bildungszentrums (HBZ) Münster unter anderem mit der Frage, wie moderne Technik helfen kann, Schnittstellenprobleme zu lösen.
Nach der Eröffnung und einem einleitenden Vortrag zu virtuellen Technologien in der Baubranche widmen sich Workshop-Module den Themenfeldern

  • Technikeinsatz zur Erfüllung von Rechtsanforderungen,
  • Virtual und Augmented Reality mit Datenbrillen im Berufsalltag,
  • Digitale Bestandserfassung mit Laserscannern,
  • Messreihe zur Innenraumdämmung und digitale Auswertung,
  • Hilfen bei der Schnittstellenproblematik durch Building Information Modeling und
  • Neue Messgeräte zur Schadensanalyse.

Das Projekt DigiBAU ist mit einem Info-Stand vertreten.
Weitere Informationen in der Veranstaltungsankündigung zum Download.

Download Einladung zum HBZ Münsteraner Bautag 2019 (pdf, KB)